Du befindest Dich hier:

Für einen gerechten Welthandel!

Gegen TTIP
  

Weiterlesen …

Promotion im Europäischen Hochschulraum

Die Dachorganisation der europäischen Bildungsgewerkschaften fordert mehr Rechte und bessere Absicherung von Promovierenden. In ihrem Strategiepapier formulieren die ETUCE Anforderungen an die Ausgestaltung der Promotion im Europäischen Hochschulraum und an die Rechte der Doktorandinnen und Doktoranden.
 

weiterlesen ...

Europawahl am 25. Mai

Den Rechten die Suppe versalzen!

Europa wählt

E&W 05-2014 Titelbild E&W-Schwerpunkt 05/2014

Viele nutzen die Vorteile eines geeinten Europa mit großer Selbstverständlichkeit – für die europäische Politik interessieren sie sich aber wenig. Stattdessen steigt die Frustration. Etwas ändern kann aber nur, wer am 25. Mai wählen geht. Die Europawahl 2014 ist so wichtig wie nie. Der E&W-Schwerpunkt zeigt, warum.
 

Weiterlesen …

AL-Veranstaltungsreihe an der Uni Köln

Nelkenrevolution in Portugal

Einladung zu Vortrag am 22.4. und Dokumentation am 23.4.
 

Weiterlesen ...

Manifestation Brussels am 04-04-2014

Euro-Demo 4.4.2014 in Brüssel

Jugendarbeitslosigkeit in Europa

E&W 09/2013: Jugendarbeitslosigkeit in Europa E&W-Schwerpunkt 09/2013

Dieser E&W-Schwerpunkt beleuchtet die Situation junger Menschen in Europa und analysiert, wie tragfähig Sonderprogramme und EU-Beschäftigungsinitiativen tatsächlich sind.
Die Jugendarbeitslosigkeit vor allem in Griechenland, Spanien und Kroatien bleibt dramatisch hoch. Die strukturellen Probleme haben sich nicht verringert.
 

Weiterlesen …

Solidarität mit KollegInnen in Österreich

Proteste von jungen Lehrerinnen und Lehrer

INI-Logo KölnDie "Initiative für ein faires Dienstrecht für Lehrerinnen und Lehrer" ist gegen Mehrarbeit und demonstrierte am 9.9.2013 gegen den Gesetzesentwurf der Regierung in Wien. Die „Initiative gegen die massiven Verschlechterungen für neu eingestellte Lehrerinnen und Lehrer in NRW“ (kurz: „Kölner INI“) erklärt ihre Solidarität mit den Protesten der KollegInnen in Österreich!
 

Weiterlesen …

Griechenland zwischen den Wahlen

SDS-Veranstaltung an der Uni KölnEinladung zu Diskussionsveranstaltung

Die letzten Wahlen führten zur katastrophalen Niederlage der Parteien, die die Troika-diktierte Sparpolitik verfolgten. Das Linksbündnis SYRIZA hat nun gute Chancen bei den Neuwahlen stärkste Kraft zu werden. Der SDS diskutiert mit der Redakteurin Dina Daskalopoulou.

Dienstag, 5.6., 20-22 Uhr, Hörsaal G, Uni Köln

"Catastroica" - Film über die Krise in Griechenland
Dienstag, 12.6., 18-21:30 Uhr, Philosophikum

 

Weiterlesen …

„Europa neu begründen“

Den Marsch in den Ruin stoppen! Die Krise durch Solidarität und Demokratie bewältigen!

Am 26. März veröffentlichten führende deutsche Gewerkschafter, „linke“ Wissenschaftler und Politiker einen Aufruf zur Verteidigung der Europäischen Union (EU). Der Aufruf ist eine Reaktion auf den zunehmenden Widerstand von Arbeitern in Europa gegen Massenentlassungen und Sozialabbau.

 

Weiterlesen …

Die EU als Rüstungstreiber

Die EU als RüstungstreiberAufrüstungsdruck, Kriegskassen und ein Militärisch-Industrieller Komplex für EUropa

Die Broschüre beschreibt zunächst die machtpolitisch-wirtschaftlichen Triebfedern hinter der europäischen Expansionspolitik. Dieses Interessenskonglomerat erfordert aus der Sicht von Politik und Wirtschaft einen mächtigen EU-Militärapparat, nebst starker rüstungsindustrieller Basis, die mit den entsprechenden finanziellen Ressourcen ausgestattet werden müssen.

IMI-Studie 29.3.12 - in: Informationen zu Politik u. Gesellschaft, Nr. 7/2012 von: Jürgen Wagner

 

Weiterlesen …

Verdi-Video erklärt Finanz- und Eurokrise

Finanzwirtschaft treibt Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander
Ein schönes Verdi-Video versucht anschaulich die Finanz- und Eurokrise zu erklären. Der Film zeigt wie die Finanzwirtschaft die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander treibt und was dagegen getan werden muß.

»eisiger Jargon der Verachtung«

Deutsche Zustände - Folge 10Teile des Bürgertums kündigen die Solidarität mit »denen da unten« auf und pflegen einen »eisigen Jargon der Verachtung«

Das Land hat sich verändert, seit 2002 der erste Band dieser Studie erschien: Hartz IV wurde eingeführt, einem Rückgang der Arbeitslosigkeit folgte ab 2008 die Bankenkrise; im Zuge der Fußball-WM wogte der »Party-Patriotismus« durchs Land; 2010 beherrschten Sarrazins umstrittene Thesen die Schlagzeilen. Der kurzfristigen Aufmerksamkeit der Medien setzen W. Heitmeyer und sein Team ihre Langzeitumfrage entgegen. (...) [aus Verlagsinfo Suhrkamp]

Auch eine aktuelle Studie der OECD belegt das Auseinandertriften der Einkommen in Deutschland. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst hier besonders stark.

 

Weiterlesen …

Wie Deutschland die Euro-Krise befeuert

"Pleite made in BRD"

Das ARD-Magazin MONITOR wie auch auf die Tageszeitung jungeWelt wiesen bereits Anfang/Mitte 2010 auf die problematische Rolle Deutschlands bei der Euro-Krise hin. Für den Autor Tomasz Konicz ist der drohende Kollaps der Staatsfinanzen in südeuropäischen Euro-Ländern die direkte Folge der aggressiven deutschen Außenwirtschaftspolitik.
 

Weiterlesen …

"Das perfekte Verbrechen"

Harald Lesch mit einem Kommentar zu ZDF-Sendung Abenteuer Forschung von 06.10.2010 mit dem Sendetitel "Spurlos: Gibt es das perfekte Verbrechen?".
"Ich halte große Teile der internatinalen Finanzwelt für verbrecherisch. Was da passiert halte ich für ein Verbrechen"

Finanzkise in der Eurozone

Im harten Konflikt um die Eurorettung wird die Stimmung zunehmend gereizter. In Europa taucht wieder das Bild des häßlichen Deutschen auf, der versucht Europa zu erobern. In Griechenland und Portugal werden Fotos von Angela Merkel in Nazi-Uniform gezeigt. Die portugiesische EU-Parlamentarierin Ana Gomes drückt es in «Público» diplomatischer aus:

«Liebe deutsche Freunde. Europa wurde geschaffen, um den Krieg auszutreiben und Deutschland in ein gemeinsames, solidarisches Projekt für Fortschritt und Demokratie einzubinden. Wenn der Euro zusammenbricht, wird auch die EU zusammenbrechen. Eure Gans, die goldene Eier legt, stirbt - ohne den Binnenmarkt und den Euro würde Deutschland Einfluss verlieren, Märkte und gute Nachbarschaft. Die Verantwortung dafür würdet hauptsächlich ihr tragen. Weil ihr nicht die Pflicht der stärksten und reichsten europäischen Macht erfüllt.»

Occupy Cologne 22.10.2011

“sie repräsentieren uns nicht”

#globalchange #occupytogether – die 99%

Where Do We Go From Here? Occupy Wall St. from Ed David on Vimeo.

Echte Demokratie jetzt! - Proteste am 15.10.

“sie repräsentieren uns nicht”

October 15th Global Day Of Action

“Die spanischen Indignados haben ihr Ziel erreicht und ganz Europa mit ihrem Protest infiziert. Am Samstag wird es in 45 Ländern und in mehr als 300 Städten zu Protesten kommen.” (heise, 10.10.)

Occupy Everything from socially_awkwrd on Vimeo.

Europa-News

18.09.13 13:24

Solidarität mit den streikenden Lehrkräften in Griechenland

Zehntausende sollen entlassen werden. Die GEW solidarisiert sich mit den Streikenden.

Weiterlesen …

06.06.13 14:34

Gleichberechtigung in Brüssel

Hält Europa IHR Versprechen? Eine Bildungsreise der Heinrich Böll Stiftung NRW

Weiterlesen …

10.01.13 22:01

Menschenrecht auf Wasser

Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will

Weiterlesen …

03.12.12 11:01

EU-Sparpolitik ohne Legitimation

Kommentar des GEW-Vorsitzenden Ulrich Thöne zur EU-Sparpolitik

Weiterlesen …

08.11.12 14:32

17.11. - Europa neu begründen!

Europa neu begründen!

Krise durch Solidarität und Demokratie bewältigen! Große Konferenz über Alternativen zur Sparpolitik
 

Weiterlesen …

30.10.12 12:32

European Day of Action and Solidarity

Generalstreik 14.11.2012

14.11.2012 - Europäischer Aktionstag sowie gemein- samer Generalstreik in Spanien, Portugal, Zypern, Malta.
 

Weiterlesen …