Du befindest Dich hier:

Fachtagung Friedenspolitik

Konfliktlösung statt Krieg

Do., 16.2. bis Fr., 17.2. inklusive Übernachtung
Jugendherberge Duisburg-Sportpark

 

dgb-bildungswerk-nrw-logo

Unter dem Eindruck der aktuellen, vielschichtigen Krisen und Konflikte sowie der technologischen und politischen Entwicklungen und nicht zuletzt der US-Präsidentschaftswahl 2016 möchten wir zusammen Konfliktursachen sowie Konfliktlösungsoptionen diskutieren, hinterfragen und neu denken.

Dabei stehen unter anderem folgende Fragen im Raum, die mit Politiker*innen, Journalist*nnen, Pädagog*innen, Gewerkschafter*innen und Friedensforscher*innen in Fachvorträgen und -workshops sowie Diskussionen erörtert werden:

  • Benötigt Deutschland eine neue Entspannungspolitik?
  • Welche akzeptierte Rolle nimmt das Völkerrecht und die UN ein?
  • Welche Kriegsgefahr bis hin zum Cyberkrieg geht von den technischen Entwicklungen aus?
  • Wie kann man sich dem realpolitischen Spannungsfeld der Rüstungsproduktion und dem Rüstungsexport im Kontext der Rüstungskonversion und Arbeitsplatzsicherung nähern?

Unter anderem mit dabei sind:

  • Andreas Zumach, Journalist und Korrespondent der taz
  • Paul Schäfer, Die Linke
  • Prof. Dr. Hajo Schmidt, Friedensforscher
  • Michael Müller, SPD
  • Prof. Dr. Herbert Wulf, Studie der Hans-Böckler-Stiftung „Perspektiven der wehrtechnischen Industrie in Deutschland“

   

 

Zurück

aktuelle News

18.08.15 17:58

geheimer Kooperationsvertrag

Gericht: Vertrag zwischen Uni und Bayer bleibt unter Verschluss
Uni Köln muss Vertrag mit Pharma­konzern nicht offenlegen.

Weiterlesen …

05.06.15 08:07

Tarifvertrag für studentische Hilfskräfte

Andreas Keller

- studentische Hilfskräfte an Frankfurter Uni streiken für Tarifvertrag

- NRW-Unis erhalten Kodex Gute Arbeit

Weiterlesen …

29.05.15 21:00

Wo bleibt die Revolution?

Phil Cologne 2015Mehr Entfremdung, bitte!
Slavoj Žižek, Karl Marx und der Geist der kommenden Revolution

Weiterlesen …

29.05.15 18:00

Wie rette ich ein Land

Phil Cologne 2015Griechenlands Außenminister Nikos Kotzias im Gespräch

Weiterlesen …