Du befindest Dich hier:

Bildungsmessen ohne Bundeswehr!

11.07.12 17:35 (Kommentare: 0)

Am 12. / 13. September in Bochum

Die Bundeswehr drängt auf Berufsmessen, in Arbeitsämter, in Schulen und Hochschulen! Überall dort sucht sie zum einen nach dem Ende der Wehrpflicht neue Rekruten und Rekrutinnen. Zum anderen will sie schon die Kinder und Jugendlichen – die Wähler und Wählerinnen von morgen – von der angeblichen Notwendigkeit militärischer Einsätze überzeugen. Auch die Wehrdienstberater kommen regelmäßig in Schulen, um Jugendliche offensiv für den Dienst an der Waffe anzuwerben. Bei Berufsmessen und auch anderen Veranstaltungen mit jugendlichen Teilnehmer/innen ist die Bundeswehr mit Werbetrucks und Rekrutierungsständen präsent. Allein in NRW ist die Armee in 2012 bei einem guten Dutzend großer Messen mit jeweils über 10.000 Besuchern dabei. Auch in Bochum ist sie am 12./13. September erneut auf der Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet präsent.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

aktuelle News

02.02.17 23:54

Kooperationsvereinbarung NRW

GEW-NRW, SchülerInnenvertretung und Friedensgruppen fordern Kündigung der Kooperationsvereinba­rung zwischen Schulministerium und Bundeswehr.

Weiterlesen …

02.02.17 23:39

Netzwerk Gute Arbeit Wissenschaft

Mit den zentralen Forderungen, das Sonderbefristungsrecht in der Wissen­schaft abzuschaffen sowie das deutsche Lehrstuhlprinzip durch demokratische Strukturen zu ersetzen, endete der Gründungskongress des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft.
 

Weiterlesen …

11.06.16 10:00

SHK-Räte-Vernetzugstreffen

GEW-Studis NRW

Einladung richtet sich an Ansprech­partner*innen für studentische Beschäftige an Hochschulen

Weiterlesen …