Du befindest Dich hier:

Pressemitteilung Bündnis - Bundeswehr raus aus Schulen

11.06.10 12:00 (Kommentare: 0)

Pressemitteilung 11.06.2010 vom Bündnis "Bundeswehr raus aus Schulen"

c/o Friedens- und Umweltzentrum, Pfätzenstr.1 54290 Trier


Privilegierten Zugang der Bundeswehr an Schulen beenden!

Rücknahme des Kooperationsabkommens der SPD-Landesregierung mit der Bundeswehr gefordert

Mit einer Petition wird von über 250 Personen die Rücknahme der Kooperationsvereinbarung zwischen der Bundeswehr und dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium vom 25.2.2010 gefordert. Inzwischen liegt einer erste Antwort des Bürgerbeauftragten vor, die weiteren Stellungnahmen ermöglicht. Daher hat die AG Frieden Trier weitere Argumente gegen diese Kooperationsvereinbarung aufgeführt (siehe Anhang) und fordert jetzt endlich eine öffentliche Debatte darüber ob die Bundeswehr diesen privilegierten und von der SPD gefärderten Zugriff auf Minderjährige haben darf. Das Bündnis "Bundeswehr raus aus Schulen" ein Zusammenschluss von Jugend-, Friedens- und Politikgruppen sowie Bildungsorganisationen fordert eine Rücknahme der Rahmenvereinbarung mit der Bundeswehr. ( ... )


Ansprechpartner für Rückfragen: Markus Pflüger AGF Trier 0651/9941017
Dr. Gernot Lennert, DFG-VK Rheinland-Pfalz Tel. 069-43 14 40 oder 0162-69 37 087

Zurück

aktuelle News

02.02.17 23:54

Kooperationsvereinbarung NRW

GEW-NRW, SchülerInnenvertretung und Friedensgruppen fordern Kündigung der Kooperationsvereinba­rung zwischen Schulministerium und Bundeswehr.

Weiterlesen …

02.02.17 23:39

Netzwerk Gute Arbeit Wissenschaft

Mit den zentralen Forderungen, das Sonderbefristungsrecht in der Wissen­schaft abzuschaffen sowie das deutsche Lehrstuhlprinzip durch demokratische Strukturen zu ersetzen, endete der Gründungskongress des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft.
 

Weiterlesen …

11.06.16 10:00

SHK-Räte-Vernetzugstreffen

GEW-Studis NRW

Einladung richtet sich an Ansprech­partner*innen für studentische Beschäftige an Hochschulen

Weiterlesen …