Du befindest Dich hier:

Tarifrunde 2014

Es geht ums Geld

Im März 2014 startet die nächste Tarifrunde: Für die Beschäftigten bei Bund und Kommunen, für die der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) gilt, geht es darum, den positiven Trend der jüngsten Tarifabschlüsse fortzusetzen. Dafür braucht es eine klare Botschaft an die Adresse der Arbeitgeber: Sparmaßnahmen auf Kosten der Beschäftigten darf es nicht geben.
 

Die vergangenen Jahre haben gezeigt: Gute Tarifabschlüsse im öffentlichen Dienst sind möglich. Sie fallen aber nicht vom Himmel, sondern müssen erkämpft werden. Ohne ein klares Signal der Beschäftigten wird es 2014 keinen zufriedenstellenden Abschluss geben . 

 

Zurück

Lehrer-News

12.12.15 00:18

Lehrer im Problemviertel

 
siehe auch: "Der Vertretungslehrer"

Weiterlesen …

22.08.15 19:49

GEW-aktiv-Tagung 2015

Willkommen heißen möchten wir die Menschen, die als Flüchtlinge und Asylbewerber nach NRW kommen. Sie erleben jedoch tagtäglich auch Ablehnung ...

Weiterlesen …

27.03.15 14:31

GEW-Newsletter: 27.03.2015

  • GEW-Logo200000 bei Warnstreiks
  • Streiks ausweiten – Blockade brechen!

Weiterlesen …

17.03.15 18:42

GEW-Tariftelegramm Länder - 17.03.2015

GEW-LogoDritte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis beendet.
Weitere Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder

Weiterlesen …

18.12.14 14:56

GEW-Forderung Länder-Tarifrunde 2015

GEW-Logo5,5% mehr Gehalt und Tarifvertrag für angestellte Lehrkräfte
 

Weiterlesen …

13.11.13 01:01

Wirtschaftl. Rahmenbedingungen der Tarifrunden 2013/2014

TVoeD-Runde2014Kräftige Lohnzuwächse für die Binnen­nachfrage, und für Europa ein umfangreiches Investitions­programm.

Weiterlesen …

14.05.13 16:19

Eingruppierung angestellter Lehrkräfte

Am ersten Tag der Streik- und Aktionswoche an Berliner Schulen beteiligten sich etwa 600 Lehrkräfte aus über 80 Schulen.
 

Weiterlesen …

05.03.13 16:12

43.000 im Warnstreik

Besser als erwartet! Allein 15.000 Landesbeschäftigte, davon rund 12.000 Lehrkräfte kamen zur zentralen Kundgebung.

Weiterlesen …